Entstehung meiner Kugelpanoramen

Hier möchte ich mal das Entstehen meiner Kugelpanoramen erklären.

Beispiel vom Gewächshaus

Ich benutze eine Spiegelreflexkamera mit einem montierten Fischauge. Damit läßt sich ein großer Bildausschnitt festhalten. (ca. 170°). Montiert ist diese Kamera auf einem Stativ, wo ein selbstgebauter Nodalpunktadapter befestigt ist.

Bildschirmfoto 2015-02-05 um 14.07.02
Der Nodalpunktadapter ist notwendig, damit sich beim Schwenken der Kamera die vorderste Linse des Objektives um ihren Mittelpunkt dreht. Beim späteren Zusammensetzten der Bilder würden ohne diesen Adapter Parallaxefehler entstehen. Empfehlenswert ist auch die Verwendung eines Fernauslösers oder die Selbstauslöseeinstellung der Kamera, um Verwacklungen zu vermeiden.

Nun werden 4 oder 6 Bilder in horizontal drehender Richtung erstellt. Dann eins nach oben und eins nach unten.

Bildschirmfoto 2015-02-05 um 14.48.19
In dem oben gezeigtem Beispiel habe ich zusätzlich jedes Foto noch einmal unter- und einmal überbelichtet aufgenommen. Diese wurden dann von der verwendeten Software zu HDR-Fotos zusammengesetzt welche nun einen höheren Dynamikumfang haben.

Mit Hilfe dieser Software, PTGui Pro, wird im nächsten Schritt ein Panorama erstellt.

Bildschirmfoto 2015-02-05 um 14.24.43
Dieses Bild wird exportiert und mit einem beliebigen Fotobearbeitungsprogramm das schon markierte Stativ bestmöglichst entfernt.

Bildschirmfoto 2015-02-05 um 14.25.24
Zurück in PTGi Pro wird damit nun ein Kugelpanorama erstellt. Diese entstehenden Dateien werden vom Programm in einem Ordner zusammengefaßt. Dieser wird auf den Webserver hochgeladen und kann verlinkt werden.

Weitere Beispiele finden sich auf meiner Google+ Seite oder hier der Innenraum meines Auto´s.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>